Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Berg 2016 – der Klassiker für alle Bergfreunde

Samstag, den 14. November 2015

Topaktuelle Themen – fesselnde Reportagen – spannende Portraits – großartige Bilder

Der Evergreen, der Standards setzt, hat auch in seiner neuesten Ausgabe viel zu bieten:

2016 widmet sich die Rubrik BergWelten dem Karwendel, dem ursprünglichsten Gebirge der Nördlichen Kalkalpen. „Karwendel-Indianer“ Heinz Zak präsentiert in fantastischen Fotos die schönsten Wanderungen und Gipfelanstiege zwischen Isar und Inn und wird selbst im Portrait vorgestellt. Packende Klettergeschichte von Andi Dick und Rudolf Alexander Mayr und eine faszinierende historische Spurensuche nach den frühesten Zeugnissen des Bergbaus von Hanspeter Schrattenthaler runden den Gebietsschwerpunkt ab.

„Hütten im Gebirge“ stehen im heurigen BergFokus, betreut der ÖAV als größter Beherbergungsbetrieb in Österreich doch knapp 240 Hütten und verwalten die DAV-Sektionen weitere 325. Wie aber geht man mit modernen architektonischen Lösungen für Ersatzbauten älterer Hütten um? Und warum wurde gerade die Schweiz zum experimentierfreudigen Vorreiter einer neuen Ästhetik? Antworten darauf geben Reportagen von Susanne Gurschler und Marco Volken, die ergänzt werden von historischen Beiträgen zu politischen und sozialen Aspekten sowie einem Bericht über ein Tiroler Pilotprojekt zum Berghütten-Denkmalschutz.

Wie immer füllt die große Chronik des internationalen Alpinismus – erstmals mit einem Überblick über das Wettkampfgeschehen im Klettern und Skibergsteigen – die Rubrik BergSteigen, in der sich zudem Ingrid Hayek, Dominik Prantl oder Nicho Mailänder mit der skandinavischen Outdoor-Kultur, Preisen im Bergsport und den Ursprüngen des Freikletterns auseinandersetzen.

BergMenschen sind 2016 die iranische Kletterin Nasim Eshqi, der Extrembergsteiger Mick Fowler, der Südtiroler Schafhirte Fortunat Gurschler oder der jüdische Pionier des Behindertenbergsteigens Otto Margulies, die unter anderem von Karin Steinbach oder Jochen Hemmleb portraitiert werden.

Das BergWissen berichtet über 40 Jahre Sagarmatha Nationalpark am Fuße des Mount Everest, der Archäologe Andreas Putzer deutet sensationelle Funden in Südtirol und in der Schweiz zur Nutzung der Alpen als Wirtschaftsraum in der Urgeschichte und ein kleiner Bericht über den pädagogischen Wert des Scheiterns zeigt das Sportklettern einmal mehr als Schule fürs Leben.

Über die Vermessung des Himmelblaus, über Maler Nino Malfatti und die Berge oder Philosophisches zu Edward Whymper gibt es last but not least äußerst Lesenswertes in der Rubrik BergKultur.

Alpenvereinsjahrbuch
BERG 2016
Hg: Deutscher Alpenverein (DAV), Österreichischer Alpenverein
(ÖAV) und Alpenverein Südtirol (AVS);
Redaktion: Anette Köhler, Tyrolia-Verlag Innsbruck

264 Seiten, 247 farb. u. 99 sw. Abb., 20,8 x 25,8 cm, gebunden
Tyrolia-Verlag, Innsbruck-Wien 2015
ISBN 978-3-7022-3467-6
€ 18,90


Kategorie: Buchtipp