Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Das Wipptal setzt Initiativen für mehr Sicherheit am Berg

Mittwoch, den 24. Februar 2016

Besucher des Lawinenverschüttetensuchfeldes können ohne fremde Hilfe eine simulierte Verschütteten-Suche durchführen. Hilfestellung dazu bieten aufgestellte Hinweisschilder mit Bedienungsanleitung. Im Idealfall wird dazu das eigene Equipment verwendet, es befindet sich jedoch auch eine Verleihstation vor Ort. Mit dem LVS-Park wird eine große Hemmschwelle zum Trainieren der Verschütteten-Suche beseitigt, da sich das Üben einfach, unkompliziert und interessant gestaltet.

Der LVS-Park ist täglich ganztägig geöffnet, Infopoint und Verleihstelle für MAMMUT-Sicherheitsausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Airbag-Rucksack) befinden sich im Gasthaus Olpererblick.

Zusätzlich wurden im gesamten Wipptal an zahlreichen Ausgangspunkten für Skitouren und Schneeschuhwanderungen Check-Point-Infotafeln angebracht, an denen der Tourengeher die Funktionsfähigkeit seines LVS-Gerätes testen kann.

Höchste Priorität hat natürlich eine umfangreiche Ausbildung der Sportler um Risiken im freien alpinen Gelände von vornherein zu minimieren bzw. zu vermeiden. Das Mitführen von Sicherheitsausrüstung sowie Information z.B. über Lawinen- und Wettersituation vor Antritt einer sportlichen Unternehmung sind dabei oberstes Gebot.

Aber auch das Erlernen von richtigem Verhalten am Berg ist extrem wichtig.

Für Einsteiger und weniger Erfahrene gibt es daher im Wipptal die Möglichkeit, bei geführten Touren Grundkenntnisse zu erwerben. Im Wochenprogramm des TVB Wipptal werden sowohl Schneeschuhwanderungen als auch Schnupper-Skitouren inkl. Leihmaterial angeboten – kompetenter Partner ist hier das Bergführerbüro Wipptal-Alpin, das auch jederzeit alpine Auskünfte erteilt und individuelle Führungen und Sicherheitsschulungen bzw. Ausbildungen anbietet.

Foto: Helga Beermeister / TVB Wipptal

Kategorie: Verschiedenes