Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Die Wildkogel-Arena hat ein Urlaubskonzept für die ganze Familie

Dienstag, den 05. Januar 2016

Die Wildkogel-Arena stellt Familien ein neues Urlaubskonzept in Aussicht. Sie können sich an die „Wildkogels“ halten – eine aktive Familie aus lauter Individualisten, die ihre „Gemeinsamzeit“ in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern verbringt.

Wie bringt eine kunterbunte Familie wie die Wildkogels ihre individuellen Urlaubsinteressen unter einen Hut? Die Wildkogel-Arena hat darauf die Antwort: Sie nimmt alle Familienmitglieder „huckepack“. Von der coolen Pistenflitzerin Lisa über die Wiedereinsteigerin Mama Sandra und der Genuss-Generation 60+ mit Oma Brigitte und Opa Robert bis zum Tiefschnee-Fan Papa Martin. Auch den kleinen Nick, der dem Wildkogel am liebsten auf der Rodel den Buckel runter rutscht. Das Urlaubskonzept der Wildkogels passt auch für andere Gäste, die den Nationalpark-Winter ganz nach ihren Vorstellungen erleben und genießen möchten. Die Wildkogel-Arena zählt zu den „Alpine Pearls“, was ein umweltverträgliches, kulturell vielfältiges und klimaschonendes Ferienerlebnis garantiert.

„Ausgezeichnet“ Ski fahren in der Wildkogel-Arena
Die Wildkogel-Arena mit den beiden Salzburger Urlaubsdörfern Neukirchen am Großvenediger und Bramberg am Wildkogel liegt inmitten einer der schönsten Landschaften der Erde: In der Ferienregion des 1.800 km² großen Nationalparks Hohe Tauern. Die Oberpinzgauer Landschaft zwischen den sanften Kitzbüheler Alpen im Norden und den „zackigen“ Hohen Tauern im Süden sorgt für besonders viele Wintersportmöglichkeiten. Skiresort.de zeichnete die Wildkogel-Arena als Top-Skigebiet aus, im Skiareatest 2014/15 belegten die 62 Pistenkilometer Platz eins unter den österreichischen Familien-Skigebieten. Mit 85 Prozent roten und blauen Pisten stellt die Wildkogel-Arena tatsächlich das ideale Terrain für Anfänger, Wiedereinsteiger und Familien dar. Die ersten Kurven im Schnee machen die Kleinsten in den Zwergerlkursen der Skischulen in Neukirchen und Bramberg. Gleich neben den beiden Bergstationen liegen die Kinderbereiche, wo die Maskottchen Kogel-Mogel und Kogel-Mia den Kleinen das Lernen leichter machen. Im Aussichts-Bergrestaurant der Bergbahnen Wildkogel sind außerdem ein Gästekindergarten und ein Kinderrestaurant untergebracht. Rings um die Wildkogel-Arena liegen Großraumskigebiete wie die Zillertal-Arena oder die Kitzbüheler Alpen – und damit insgesamt 370 Pistenkilometer. Wer mit einem geschulten Skiguide unterwegs ist, lernt mit Sicherheit die besten Pisten und Hütten kennen.

Die weltweit schönsten und längsten Kurven des Winters
Auf die Wildkogel-Arena fahren nicht nur Skifahrer, sondern auch Rodler ab –und das bei weltweit einzigartigen Voraussetzungen: Vom Wildkogel schlängelt sich über 1.300 Höhenmeter die mit 14 Kilometern längste beleuchtete Rodelbahn der Welt bis ins Tal nach Bramberg: das sind mindestens 40 Minuten „echt abgefahrene“ Wintererlebnisse in einem Stück! Dreimal pro Woche sind die Bergbahnen Wildkogel zum Nachtrodeln bis um 18.30 Uhr in Betrieb (DI+FR Bramberg / SA Neukirchen), die Rodelbahn selbst ist täglich bis 22 Uhr beleuchtet. Die Kufenprofis messen sich auf dieser „Mega-Rodelbahn“ alljährlich beim Langstreckenrodeln (31.01.16). In der Wildkogel-Arena gibt es noch drei weitere Familien-Rodelbahnen: die Naturrodelbahnen Stockenbaum, Neuhaushof und die Kühnreitrodelbahn, auf der jeden Mittwoch das Gästerodeln bei perfekter Schnee- und Stimmungslage stattfindet.

Nationalpark-Erlebnisse auf die sanfte Tour
Die Lage der Wildkogel-Arena sorgt für Schneesicherheit von Dezember bis nach Ostern – und für einen ursprünglichen Winter voller Abenteuer. Besonders eindrucksvoll lässt sich die Bergwelt auf Ski- oder Schneeschuhtouren erleben, beispielsweise in die urtümlichen Sulzbachtäler am Fuße des Großvenedigers. Jeden Mittwoch gibt es einen Skitouren-Abend im Aussichts-Bergrestaurant, die Talabfahrt nach Neukirchen und Bramberg ist bis 21.30 Uhr möglich. Vom Wildkogel sind die höchsten Berge Österreichs (Großglockner, 3.798 m) und Salzburgs (Großvenediger, 3.666 m) zum Greifen nah. Bergführer begleiten Natursportler ab dem Frühjahr (März) auf einer zweitägigen geführten Skitour auf den Großvenediger – samt Übernachtung auf der Kürsingerhütte. Wunderschöne Skitouren mit kundigen Berg- und Skiführern eröffnen sich auch in den Zweitausendern in den Kitzbüheler Alpen rings um den Wildkogel, wie etwa Steinkogel (2.299 m), Gernkogel (2.267 m) oder Laubkogel (2.294 m). Das weite Salzachtal und die engen Nationalparktäler erobern sich Langläufer, Winter- und Schneeschuh-Wanderer auf 45 Kilometer Loipen und 55 Kilometer Wanderwegen. Fünf Mal pro Woche geht es mit den Nationalpark-Rangern in die winterweißen Täler, etwa zur beeindruckenden Wildtierbeobachtung. Sämtliche Touren mit Wanderführern und Nationalpark-Rangern sind mit der Gästekarte von Neukirchen & Bramberg kostenlos!

Foto: Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg

Kategorie: Skigebiet