Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Großes oder kleines Skigebiet?

Donnerstag, den 20. Oktober 2016

Ein großes oder kleines Skigebiet?

Das ist hier die Frage.....

Wie wichtig ist die Parkplatzsituation oder die Möglichkeit oft Einkehren zu können...

Es gibt vielleicht sechs Skiläufertypen, dieses natürlich nur grob skizziert.

  • Der naturverbundene Genussskifahrer
  • Die preissensiblen Enthusiasten
  • Die angebotsorientierten Gelegenheitsskifahrer
  • Die ruhesuchenden Experten
  • Der sportliche Kilometerfresser

und zuletzt bequeme Familien-Skifahrer und Anfänger.

Doch was sind nun die Kriterien für die Wahl des Skigebiets?

  • Schneelage
  • keine überfüllten Pisten
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • keine Wartezeiten bei den Liften
  • gute Erreichbarkeit
  • Familienfreundlich
  • gute Einkehrmöglichkeiten.

Umso überraschender folgen mit deutlichem Abstand die Größe des Skigebiets gemessen in Pistenkilometern und die Höhenlage.

Unterschiede bestehen zwischen Urlaubern und Tagesgästen. Für die Urlauber sind die Vielfalt des Pistenangebots, die Größe und die Höhenlage des Skigebiets sowie die technische Beschneiung wichtiger als für die Tagesgäste, was nicht verwundert. Natürlich treffen Urlauber ihre Entscheidung für ein Gebiet viel langfristiger als die Tagesgäste.

Diese können mit Blick auf das Wetter und den Schneeverhältnissen kurzfristig disponieren.

Wichtig ist aber auch, dass bei den Urlaubern die Kriterien Schneelage, keine überfüllten Pisten sowie gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund stehen.

Schnee, gerade jetzt, ist ein kostbares Gut!!!!

Die Gäste, egal ob Urlauber oder Tagesgäste schätzen dieie Schneelage als absolut wichtig ein, denn wenn diese stimmt sind Größe und Höhenlage des Skigebiets nachrangig.

Positive und negative Erfahrungen überschreiben alles andere, beispielsweise den Preis oder die Dauer der Anreise. Verbindet der Gast positive Erfahrungen mit dem Skigebiet, so ist er bereit, einen höheren Preis zu bezahlen und eine längere Anreise in Kauf zu nehmen.

Beim Tagesgast spielt die Größe des Skigebiets keine dominante Rolle. Die Pistenkilometer müssen nicht dreistellig sein

Wirft man einen Blick auf die Wünsche der Skiläufer in Bezug auf die Größe des Skigebiets, so zeigt sich, dass der Großteil der Skiläufer – im Schnitt aller Skiläufertypen sind es rund 50 % – mittelgroße Skigebiete bevorzugt, also Skigebiete mit 50 bis 100 Pistenkilometern. Große Skigebiete mit über 100 Pistenkilometern werden je nach Skiläufertyp von einem Viertel bis einem Drittel gewünscht. Und auch die kleinen Skigebiete, das sind jene mit weniger als 50 Pistenkilometern, haben ihre Berechtigung, werden sie doch von nahezu einem Viertel der Skiläufer nachgefragt.

Der Tagesgast fährt in ein Skigebiet, der Urlauber in eine Destination, wo er die größere Angebotsauswahl wünscht und auch vorfindet. Der Tagesgast kommt in erster Linie, um Ski zu laufen und nicht, um mit der Seilbahn zu fahren.


Kategorie: Skigebiet