Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Heimat erleben bei „Bergwaldprojekt“ und „Knecht auf Zeit“

Montag, den 27. Juni 2016

Knecht auf Zeit – auf dem Bauernhof mit anpacken und vom Arbeitsalltag abschalten
Wer sich dazu entscheidet als Knecht oder Magd auf dem Kirnerhof in Titisee-Neustadt mitanzupacken, dem winken erlebnisreiche Tage. Morgens werden auf dem Hof die Tiere versorgt, wenn später die Sonne scheint wird Heu gemacht. Bei Regen geht es trotzdem raus an die frische Luft und der Zaun wird erneuert. Viele Aufgaben und Arbeiten werden durch das Wetter und die Natur bestimmt. Wer hier mithilft bekommt einen authentischen Einblick in die Landwirtschaft und das tägliche Leben auf einem echten Schwarzwaldhof. So sind die Tage bei Bauer Wolfgang Winterhalder eine Art „Ausstieg auf Zeit“ und eine gute Möglichkeit ein bisschen Abstand vom schnelllebigen Alltag daheim zu bekommen. Am Abend, wenn das Heu eingefahren und die 32 Kühe und 40 Hühner versorgt sind, sitzen alle gemütlich zusammen und freuen sich beim Blick über das Tal, auf Wiesen und Wälder, über das gemeinsam Geschaffte. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kirnerhof.de. Anmeldungen sind nach Absprache mit Wolfgang Winterhalder möglich.

Bergwaldprojekt – gemeinsam im Wald anpacken und der Natur näherkommen
Das Bergwaldprojekt bietet Freiwilligen die Möglichkeit bei Arbeiten zur Erhaltung der Natur und der darin lebenden Tierarten mitzuhelfen. Beim gemeinschaftlichen Anpacken im Auerwildbiotop und bei der Wanderwegpflege erfahren die Teilnehmer auch ganz praktisch mehr über Naturschutz, Forstwirtschaft sowie die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Hier werden Stege erneuert, Reisig geräumt und neue Bäume angepflanzt. Es wird aber nicht nur geschafft: Ein Rahmenprogramm lockert die Tage mit einer Führung durch das Haus der Natur und einer Rotwildbeobachtung am Schluchsee auf. Nach getaner Arbeit lässt sich beim rustikalen Essen auf dem schwarzwaldtypischen Raimartihof gemeinsam der Feierabend genießen. Hier kommen die Teilnehmer auch für die Zeit, die sie im Hochschwarzwald verbringen, im „Sägerhäusle“ unter.

Foto: Bioland e.V.

Kategorie: Verschiedenes