Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Österreichs steilstes Pistenerlebnis

Montag, den 15. Dezember 2014

Auf der Harakiri gibt es nur eine Richtung: nämlich steil bergab. Hat man sich erst mit der 6er-Sesselbahn Knorren auf die zwei Kilometer lange schwarze Piste Nr. 34 im Horbergtal begeben, gibt es kein Zurück mehr! Deshalb sollte sie auch wirklich nur von absoluten Könnern befahren werden. Denn: Erscheint das Einstiegsstück der Piste noch recht flach, so erwartet einen nach einigen hundert Metern das sagenumwobene 78 Prozent Gefälle. Das ist steiler als die Anlaufspur einer Skisprungschanze.

Spätestens jetzt fließt das Adrenalin in Strömen und das Gefühlsspektrum wechselt fortlaufend zwischen Respekt und Euphorie. Gut geschliffene Kanten sind hier definitiv von Vorteil und ein Helm ein absolutes Muss! Wer erst mal testen möchte, ob er der Harakiri gewachsen ist, der stellt sich dem Devil’s Run (Piste Nr. 12), einer der fünf schwarzen Pisten im Großraumskigebiet Mayrhofen. Wer hier sicher runter kommt, der ist bereit für den Harakiri-Ritt. Jeden Freitag findet auf der Harakiri von 13.00 bis 15.00 Uhr ein kostenloses Fotoshooting statt, die Erinnerungsfotos können im Online Shop der Mayrhofner Bergbahnen heruntergeladen werden. Dort und an allen Kassen der Mayrhofner Bergbahnen bekommen erfolgreiche Harakiri-Absolventen auch das „I survived Harakiri“-Shirt.

Unten angekommen gibt es denn zahlreichen Applaus von den vielen Gästen auf den Hütten, wo man sich dann auch selbst belohnen kann.

Foto: Mayrhofen, Foto: Frank Bauer

Kategorie: Ski