Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Schneegestöber, Eiszapfen und rote Nasen – sanfte Winterfreuden in der Naturparkregion Lechtal!

Montag, den 15. Dezember 2014

Dichtes Schneetreiben hüllt das Tal in winterliches Weiß. Umgeben von den Lechtaler- und Allgäuer Alpen kehrt nun endlich zauberhafte Ruhe ein. Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen um erholsame Wintertage fernab von Skipisten und Langlaufloipen in perfektem Einklang mit der Natur zu genießen und auf den zahlreichen Winterwanderwegen der Region sowohl den Wildfluss als auch die majestätischen Berge kennenzulernen.

Genießen Sie traditionelle Delikatesse und sehen Sie sich an den Kostbarkeiten der Natur satt.

Natur weiss erleben - in der Naturparkregion Lechtal

Lechtal - Inmitten der Allgäuer- und Lechtaler Alpen liegt das Tal am letzten Wildfluss der nördlichen Kalkalpen. Während man anderswo Flüsse begradigt und eindämmt, lässt man dem Lech hingegen seinen Platz. Im Naturpark Tiroler Lech kann sich der Fluss noch frei bewegen – er bietet somit Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Ursprünglicher wie in der Naturparkregion Lechtal könnte die Natur nicht sein – und auch wenn im Winter die Ruhe über den schneeweißen Gipfeln einkehrt, ist der „letzte Wilde“ stets in Bewegung. Tiefverschneite Auen und zugefrorene Schotterbänke eröffnen eine andere-, geradezu mystisch anmutende Winterwelt. Das reine Weiß des Schnees und glitzernde Schneesterne sorgen für eindrucksvolle und friedliche Stimmungsbilder. Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um erholsame Wintertage fernab von Skipisten und Langlaufloipen in perfektem Einklang mit der Natur zu genießen.

Perspektivenwechsel – Der Lech von oben
Zahlreiche Winterwanderwege laden in der Region dazu ein, den Wildfluss sowie die majestätischen Berge kennenzulernen. Mit Schneeschuhen, Tourenski oder gutem Schuhwerk ausgestattet, können Winterwanderer ganz tief in die weiße Winterwelt des Lechtals eintauchen. Warm eingepackt und Schritt für Schritt geht es gemütlich, am gesicherten und teils angewalzten Weg den Berg hinauf. Umgeben von purer Stille, hört man nur das Knirschen des Schnees. Hoch Hinaus und mitten in der winterlichen Bergwelt führen wunderschöne Winterwandertouren zu 8 Almen, Hütten und Jausenstationen, die auch in der weißen Jahreszeit geöffnet sind. Die gastlichen Stuben und die gemütlichen Sonnenterassen laden zur Einkehr ein und eröffnen fantastische Panoramablicke auf die schneeweiße Bergkulisse und den türkis-schimmernden Lech, unten im Tal.

Eppas Guats – Hochge(h)nüsse und Gaumenfreuden
Zünftige Jausen, herzhafte Suppen, traditionelle Mehlspeisen und zahlreiche Schlemmereien runden das Berg-Erlebnis ab.

Schneegestöber & rote Nasen
Wann ist der Winter ein Winter? Natürlich - Schnee, Kälte und rote Nasen gehören dazu. Doch der Winter ist für viele ebenfalls noch gleichbedeutend mit Skifahren und Langlaufen. Das Lechtal hat jedoch noch mehr zu bieten, denn der Winter abseits von Skipisten und Aprés Ski ist keinesfalls langweilig. Die Naturparkregion Lechtal besticht durch ihre Ursprünglichkeit und es lohnt sich die faszinierende Winterlandschaft in den Bergen und entlang dem Lech kennenzulernen. Es gibt nichts Schöneres als nach einer Wanderung durch die tieferschneite Winterlandschaft, in einer warmen Gaststube einzukehren. Ein wohliges Feuer das im Ofen knistert, ein kuscheliger Kachelofen oder ein Liegestuhl mit warmer Decke gehören ebenso zur Winterfantasie. Viele der Hütten warten darüber hinaus auch mit speziellen Angeboten auf. Von Rodelabenden, geführten Schneeschuhwanderungen, Fackelwanderungen, bis hin zu Fondueabenden mit Livemusik sowie Kräuter(tee)- und Laternenwanderungen, ist jede Menge Abwechslung dabei.

Foto: Tirol Werbung

Kategorie: Ski