Aktuelles

Blizzard Ski
Bock auf Tirol

Stubai: Das Mekka für Freerider

Freitag, den 18. Oktober 2013

Das Stubaital im Ganzen und der Stubaier Gletscher als „Königreich des Schnees“ im Besonderen sind seit Jahren bekannt für ihre Schneesicherheit und skifahrerischen Möglichkeiten. Für die Locals zählt etwa die Schlick 2000 zu den besten Freeridegebieten rund um Innsbruck – die großartige Kulisse der Kalkkögel ist da nur das Tüpfelchen auf dem i. Nur unter der Hand werden die Möglichkeiten am Elfer und bei den Serlesliften weitergegeben. Kein Wunder, der Platz ist knapp, doch im Hochwinter nach Neuschnee gibt es auch hier ein fantastisches Backcountrygebiet. Noch umfassender sind die Möglichkeiten am Stubaier Gletscher – aufgrund der Höhenlage und der Gletscher finden Freerider hier bis in den Frühsommer fantastische Schneeverhältnisse. Dabei gilt allerdings auch hier wie überall im

Backcountry: Bei Verlassen der gesicherten Pisten betritt man alpines Gelände mit den entsprechenden Gefahren – und ist dort für sich selbst verantwortlich. Grundwissen über alpine Gefahren wie Lawinen und das Verhalten im freien Gelände sind ebenso essentiell wie die nötige

Sicherheitsausrüstung. Das nötige Wissen lernt man bei Veranstaltungen wie dem SAAC Basic

Camp (16.-17.11.2013 und 26.-27.4.2014) oder dem Powder Department Freeride Camp (21.23.2.2014). Hiesige Bergführer von der Alpinskischule Neustift oder dem Freeridecenter Stubai stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

 

Information: © Tourismusverband Stubai Tirol

Foto: Schlick 2000/Andre Schönherr


Kategorie: Allgemein